Fladderlohausen (Lorse)

Zur Geschichte unseres Vereines gehört ebenfalls die erwähnenswerte Freundschaft mit dem Schützenverein Fladderlohausen von 1951 e.V. (www.schuetzenverein-fladderlohausen.de).

Die freundschaftliche Beziehung der beiden Schützenvereine in Borg-Bottorf-Wasserhausen und Fladderlohausen aus der Gemeinde Holdorf im Landkreis Vechta begann im Jahr 1977. Der kameradschaftliche Wettkampf um den Pokal, bei dem die jeweils amtierenden Könige die Mannschaften anführen, wird im jährlichen Wechsel zwischen den Standorten ausgeschossen.

Zu 40. Vergleichsschießen überreichte Präsident Mario Stickfort vom Schützenverein Fladderlohausen auf dem Schützenfest in BoBoWa dem dortigen Präsidenten Christian Goralczyk einen Glaspokal mit entsprechender Gravur zum Jubiläum bzw. Geburtstag der Freundschaft. Ferner schlug Präsident Stickfort vor, dass der bisher namenlose Wanderpokal nach dem Gründer des Wettbewerbes benannt werden soll, der leider im Jahr 2017 verstarb. Unter einhelliger Zustimmung aller anwesenden Schützen wurde der Wanderpokal auf den Namen Dolf-Exeriede-Gedächtnispokal getauft.

Der damalige König vom Schützenverein Fladderlohausen Dolf Exeriede geb. Pieper, der gebürtig aus Bottorf kam, stiftete den Pokal zum ersten Vergleichsschießen im Jahr 1977, um die Freundschaft zwischen seinem Wohn- und Geburtsort aufzubauen. Diese wunderbare Freundschaft hält nun bis heute und soll nach dem Willen aller Beteiligten noch viele Jahre andauern.

Übersicht der Sieger zum Vergleichsschießen.

Bild: Präsident Christian Goralczyk (links) mit Präsident Mario Stickfort